Akustik-Sound, der auch beim Verstärker ankommt!

 

Akustische Instrumente besitzen durch ihren natürlichen und lebendigen Klang einen ganz besonderen Charme. Mit einer Fülle an harmonischen Obertönen ausgestattet, vermag man ihnen magische Klänge zu entlocken, die sich wie schwebende Wellen angenehm im Raum ausbreiten.

 

Solange man akustische Instrumente lediglich im stillen Kämmerlein oder am Lagerfeuer spielt, steht einen ungetrübten Genuss des wohlklingenden Akustik-Sounds nichts im Wege. Wenn man sich jedoch als Musiker eines Tages mit seinem akustischen Instrument auf eine Bühne wagt, beginnt das große Abenteuer. Oftmals geht diese Magie, der viel zitierte „Spirit“ eines akustischen Instruments gänzlich verloren, wenn es verstärkt werden soll.

 

Die große Kunst dabei ist, den Akustik-Sound möglichst authentisch und unverfälscht auf den Verstärker zu bringen und dabei gleichzeitig das Problem der Rückkopplung (Feedback) wirksam in den Griff zu bekommen. Deshalb ist es für jeden Musiker ein Muss, der professionellen Tonabnahme seines akustischen Instruments mindestens ein genauso großes Augenmerk zu widmen wie dem Instrument selbst. Denn die Erkenntnis: `Jede Kette ist nur so stark wie ihr schwächstes Glied´ ist eine altbewährte Binsenweisheit – soll heißen: das teuerste und noch so gut klingende Akustikinstrument nützt am Ende nichts, wenn dessen Klang durch eine schlechte Tonabnahme verfälscht wird.

 

 

1. Innovation durch Nano-Technologie

Die Umsetzung einer möglichst authentischen Verstärkung von Akustikinstrumenten wird von vielen Herstellern mit unterschiedlichen Konzepten seit vielen Jahren angegangen. Die Firma Shadow als Erfinder des weltweit ersten Tonabnehmers für akustische Instrumente nimmt seit jeher eine Vorreiterrolle bei der Entwicklung von professionellen Tonabnehmern ein. Damals wie heute steht der Name Shadow für intensive Forschung und ausgereifte Entwicklungen auf höchstem Qualitätsniveau.

 

Mit der Entwicklung der innovativen Nanoflex-Technologie ist Shadow ein weiterer bedeutender Schritt in der Geschichte der Tonabnahme gelungen, seit in den 30er Jahren erstmalig ein Draht um eine magnetische Spule gewickelt und somit der erste elektromagnetische Tonabnehmer gefertigt wurde.

 

Nanoflex, bzw. die Abkürzung NFX, setzt sich aus der Vorsilbe für die Maßeinheit Nano und dem Wort flexibel zusammen. Da sämtliche Folientonabnehmer der NFX-Familie sehr dünn sind und sich durch ihre Flexibilität an die Oberfläche des Instruments angleichen, wurde diese treffende Bezeichnung gewählt.

 

 

2. Aufbau und Klang von Nanoflex Tonabnehmer

Beim Nanoflex-Tonabnehmer besteht der flexible Sensor des Tonabnehmers aus sieben Schichten speziell ausgewählter Materialien. Diese speziellen Schichten sind in der Lage, gleichzeitig den Druck des Sattels, welcher die Seitenschwingung überträgt, und die Bewegungen der Gitarrendecke präzise abzunehmen.

 

Nanoflex Pickup für Gitarre

Die Klangbildung bei einem akustischen Instrument, wie z. B. Gitarre, Violine oder Kontrabass, geschieht nicht einzig allein über die Saiten. Daneben spielen die Form, das Material und die Beschaffenheit der Instrumentendecke und des -körpers eine entscheidende Rolle für dessen charakteristischen Klang. Letzten Endes drückt das gesamte Instrument seinen eigenen, individuellen Sound aus.

 

Daraus resultiert, dass man eine naturgetreue und umfassende Abnahme eines akustischen Instruments nur dann sinnvoll bewerkstelligen kann, wenn man ...

 

  • die Schwingungen der Saiten ...  UND ... 
  • die Schwingungen der Instrumentendecke und des -körpers

entsprechend berücksichtigt. Vernachlässigt man einen dieser beiden Aspekte, klingt das Ergebnis zwangsläufig unnatürlich.

 

Nanoflex Pickup für Gitarre

Um den natürlichen und akustischen Klang des Instrumentes vor äußeren Einflüssen zu bewahren, entwickelte Shadow eine einzigartige Technologie, die das abgenommene Signal direkt am Tonabnehmer verstärkt und schützt. Im Gegensatz zu anderen Pickups, durchläuft das Signal nicht einen einzigen Millimeter Kabel und verhindert so elektromagnetische Einstreuungen durch bspw. Verstärker, Lichtanlagen, Monitor, etc.

 

Aufgrund der direkten Verstärkung am Tonabnehmer und einer 100%igen Abschirmung des gesamten Systems, verhindern Nanoflex-Produkte bei der Verstärkung Klangverluste und sind zudem 100% brumm- und rauschfrei. Dies ist ein weiterer, bedeutender Unterschied zu anderen Tonabnehmertechnologien.

 

Fakt ist: Im Gegensatz zu herkömmlichen Unterstegtonabnehmern nehmen Nanoflex-Pickups die Schwingungen der Saiten UND des Instrumentenkörpers. Dadurch erzeugen NFX-Tonabnehmer ein Klangbild, das dem einer Mikrofon-Stegtonabnehmer-Kombination gleicht.

 

Keine andere Tonabnehmertechnologie erreicht einen derart hohen Grad der verstärkten Wiedergabe des Original-Klangs akustischer Instrumente.

 

 

3. Vier Argumente für Nanoflex-Tonabnehmer

1. Authentizität - unverfälschter Akustik-Sound durch kombinierte Tonabnahme:

Nanoflex-Tonabnehmer berücksichtigen alle Klang beeinflussenden Eigenschaften eines akustischen Instruments: die Schwingungen der Saiten und des Instrumentenkörpers und erzeugen dadurch ein harmonisches und überaus natürlich wirkendes Klangbild.

 

2. Klang - Offener und natürlicher Klang:

Bei den auf dem Markt erhältlichen Akustik-Pickups handelt es sich zum Großteil um passive Piezo-Tonabnehmer. Piezo-Tonabnehmer haben den Nachteil, dass sie einen überaus höhenlastigen Sound erzeugen, jenes gefürchtete `Piezo-Klirren´, das unangenehm in den Ohren schmerzt. Nanoflex-Tonabnehmer hingegen klingen durch ihre Bauart sehr offen und übertragen all jene harmonischen Obertöne, die so charakteristisch für den „Spirit“ akustischer Instrumente sind.

 

3. Signaltreue - exzellente Signaltreue durch hochwertige Nano-Technologie:

Um den natürlichen und akustischen Klang des Instrumentes vor äußeren Einflüssen zu bewahren, entwickelte SHADOW eine einzigartige Technologie, die das abgenommene Signal direkt am Tonabnehmer verstärkt und abschirmt. Im Gegensatz zu anderen Tonabnehmersystemen durchläuft hier das Signal nicht einen einzigen Millimeter Kabel und verhindert so elektromagnetische Einstreuungen durch Verstärker, Lichtanlagen, Monitore, usw. Diese innovative Technologie reduziert Klangverluste auf ein absolutes Minimum und garantiert darüber hinaus ein zu 100% brumm- und rauschfreies Signal.

 

4. Einfache Montage - schneller und relativ zerstörungsfreier Einbau:

Nanoflex-Tonabnehmersysteme lassen sich anhand der mitgelieferten, ausführlichen Einbauanleitung von jedermann einbauen. Shadow bietet zu allen NFX-Tonabnehmern eine passende Vorverstärkervariante an, die mit keinerlei oder nur minimalen Veränderungen am Instrument auskommt.

 

 

4. Klangbeispiel eines Nanoflex-Tonabnehmers

Lesen ist gut, hören ist jedoch besser: Um die klangliche Qualität des Nanoflex-Tonabnehmers zu verdeutlichen, nahm Gitarrist Peter Autschbach dieses Video in Eigenregie für Shadow auf. Das auf seiner Gitarre installierte Tonabnehmersystem ist eines Basisversionen der NFX-Produktpalette und trägt die Artikelbezeichnung: SH NFX EP-A.

 

Weitere Demo-Videos und -Sounds finden Sie in unserem Video-Archiv.

 

 

 

5. Nanoflex-Tonabnehmer für akustische Instrumente aller Art erhältlich

Aktuell auf dem Markt erhältlich sind Nanoflex-Tonabnehmer für Konzert-, Western- und Maccaferri-Gitarre, Geige, Cello, Kontrabass, Oud/Ud, Saz, Ukulele und Zither. Nanoflex-Tonabnehmer für weitere Instrumente werden in Kürze folgen.

 

Hier noch eine kleine Orientierungshilfe bei der Suche nach Nanoflex-Tonabnehmern in unserem (Online-)Katalog: Erscheint in Artikelnummer der Zusatz „NFX“, so handelt es sich um einen Nanoflex-Tonabnehmer.

 

 

6. Produktempfehlung: SH Sonic Doubleplay

SH Sonic Doubleplay: Duales Tonabnehmersystem für WesterngitarreSehr beliebt und von Gitarristen aus aller Welt anerkannt sind Shadows Schallloch-Vorverstärker der Sonic-Serie für Konzert- und Westerngitarren.

 

Die abgebildete Grafik zeigt die Installation des dualen Tonabnehmersystems SH Sonic Doubleplay, welches den Nanoflex- mit einem NanoMAG-Tonabnehmer kombiniert.

 

 

 

 

The most important thing about making music is the sound...

 

                                                    ...and that's what Nanoflex takes care about.